Konventionelle Mammographie

Allgemeine Übersicht

Brustkrebs ist der häufigste bösartige Tumor der Frau. Je früher eine Diagnose gestellt werden kann, desto besser sind die Heilungschancen.
Die Mammographie ist ein speziell auf die Darstel­lung der Brust opti­miertes Rönt­gen­ver­fahren, mit dessen Hilfe schon Frühformen des Brustkrebses aufgespürt werden können.

An unserem Standort Frie­den­straße 7 in Kitzingen verwenden wir ein dosis­spa­rendes digi­tales Voll­feld-Mammo­gra­phie-System der Firma Fuji.

Konventionelle Mammographie

Das Verfahren

Die Untersuchung erfolgt an einem speziellen digitalen Röntgengerät. Die Röntgenaufnahmen werden auf einer Mammographie-Befundstation betrachtet, welche sich im Wesentlichen durch hochauflösende Graustufenmonitore auszeichnet.

Auf den Bildern können winzige Verkalkungen abgegrenzt werden, die sogenannten Mikroverkalkungen. Sie sind oft Hinweis auf Früh­formen von Brust­krebs. 

Konventionelle Mammographie

Ablauf & Wissenswertes

Eine erfahrene Rönt­ge­n­as­sis­tentin fertigt von jeder Brust zwei Rönt­gen­auf­nahmen in unter­schied­li­cher Rich­tung an. Dabei muss für wenige Sekunden etwas Druck auf das Brust­ge­webe ausgeübt werden. Dies ist wichtig, damit das Brust­ge­webe möglichst gleich­mäßig und trans­pa­rent darge­stellt werden kann. Bei unge­nü­gendem Druck können wich­tige Details im Gewebe verborgen bleiben.

Die Aufnahmen werden unmit­telbar darauf von einem speziell ausge­bil­deten, erfah­renen Arzt ange­sehen und gege­be­nen­falls mit den Vorauf­nahmen vergli­chen. Es folgt eine kurze körper­liche Unter­su­chung durch den Radio­logen und eine indi­vi­du­elle Bera­tung über das weitere Vorgehen: Erfor­der­liche weitere Aufnahmen oder Ultra­schall­un­ter­su­chung oder Empfeh­lung für den Zeit­punkt der nächsten Unter­su­chung.

In seltenen Fällen kann eine weitere Abklä­rung mittels Gewe­be­ent­nahmeerfor­der­lich sein, um die erfor­der­liche Sicher­heit zu errei­chen. Auch dies wird in aller Regel unmit­telbar mit Ihnen bespro­chen.

Schwie­rige Fälle werden noch­mals im Kolle­gen­kreis bespro­chen und die weiteren Maßnahmen mit Ihrem Frau­en­arzt oder Haus­arzt abge­stimmt.

Zu über 99% kennen Sie das endgül­tige Ergebnis der durch­ge­führten Unter­su­chung beim Verlassen der Praxis.

Konventionelle Mammographie

Patientenvorbereitung

Eine besondere Vorbereitung ist nicht erforderlich. Bitte benutzen Sie kein Trocken-Deodorant, keine Creme und keinen Puder. Diese Stoffe können Rückstände auf der Haut hinterlassen, die Schatten auf den Bildern erzeugen.

Günstig wäre ein Untersuchungstermin zwischen dem 6. und 10. Zyklustag. Dann ist die Brust bei vielen Frauen etwas weniger empfindlich. Durch die geringere Wassereinlagerung im Brustgewebe ist in der ersten Zyklushälfte auch die Transparenz der Brust im Röntgenbild etwas besser. Allerdings kann die Aufnahme grundsätzlich zu jedem Zeitpunkt durchgeführt werden.

Konventionelle Mammographie

Ausschlusskriterien

Schwangere sollten die Brust nur in dringenden Fällen röntgen lassen. Besprechen Sie dies unbedingt mit Ihrem Arzt. Meist reicht in diesen Fällen eine Ultraschalluntersuchung völlig.

Bei Frauen unter 30 Jahren muss vor der Mammographie eine Ultraschalluntersuchung erfolgen. Eine Mammographie ist dann nur sehr selten notwendig. In dieser Altersgruppe ist das Brustgewebe auf Grund der oft hohen Dichte für eine Röntgenuntersuchung weniger geeignet. Gleichzeitig überwiegen die gutartigen, harmlosen Veränderungen bei weitem.

Konventionelle Mammographie

Downloads

Konventionelle Mammographie Unsere
Standorte

MainRadiologie Kitzingen
Friedenstraße 7
97318 Kitzingen
Alle Infos zum
Standort
MainRadiologie Kitzingen
Friedenstraße 7
97318 Kitzingen
Alle Infos zum
Standort

WÄHLEN SIE EINEN STANDORT.
ALLE INFOS ZUM JEWEILIGEN STANDORT ERFAHREN SIE, WENN SIE AUF DIE PINS KLICKEN

Konventionelle Mammographie Ihre
Spezialist*innen
vor Ort

Dr. med.
Stephen Wittkamp
Facharzt für diagnostische Radiologie
Mehr erfahren
Dr. med.
Isabel Rauner
Fachärztin für Diagnostische Radiologie
Mehr erfahren
MAGAZIN
01.2022
Unser neues Magazin „Blickfang“ ist da! Gerne können Sie es sich hier kostenfrei downloaden.
Mehr erfahren